Firmenprofil Produkte Weltweit Messen Presse Kontakt
 
Smarte Produkte
RFID-Produkte ersetzen bereits vielfach Barcode- und Magnetstreifenapplikationen. Sinkende Transponderpreise ermöglichen immer mehr RFID-Anwendungen. In ÖPNV, Zugangskontrollen, Warensicherung und vielen Logistikanwendungen wird die RFID-Technologie bereits weltweit eingesetzt. 

Sie ist nicht nur unanfälliger gegenüber Verschmutzungen, sondern auch wartungsfrei und schneller als vergleichbare Barcode- oder Magnetbandsysteme. Die höheren Kosten der Transponder werden durch die Systemvorteile kompensiert.

Allerdings gibt es auch bei der Herstellung von Transpondern einen prozessbedingten Ausschuss, den der Hersteller von RFID-Produkten aussortieren muss – denn der Markt fordert 100 % gute RFID-Produkte.

Die gleichen Forderungen und Rahmenbedingungen waren MELZER bereits aus der Produktion von Plastik- und Chipkarten bekannt. Die Herstellung von RFID-Produkten auf Rolle, wie bei Selbstklebeartikeln üblich, erforderte eine neue, möglichst effiziente Lösung.

transponderselection2011_845x620px

Maschinentechnologie

Die patentierte Selektierung der Transponder vor der Applikation auf das Substrat ist die schnellste und wirtschaftlichste Lösung, die am Markt erhältlich ist. In Bruchteilen einer Sekunde wird ein defekter Transponder aus dem Produktionsprozess entfernt und sofort ersetzt (siehe Diagramm).

Dies spart nicht nur Zeit und Materialien – es ist auch das einzige System auf dem Markt, mit dem Endlosprodukte zuverlässig produziert werden können. Luggage Tags oder Endlostickets, bei denen ein nachträgliches Auswechseln defekter Produkte nicht möglich ist, werden auf nur einer Maschine vollautomatisch verarbeitet. 

Auch gegenüber einer Selektion auf weiteren Maschinen vor oder nach der Weiterverarbeitung (ca. 10 - 20 Sekunden/defekten Transponder) bietet das patentierte Verfahren extreme Zeiteinsparungen bei gleichzeitig geringeren Material- und Investitionskosten. Konstant niedrige Bahnspannung, minimale Bahnumlenkungen und der standardmäßige Ausgangsreader stellen sicher, dass die applizierten Transponder die Maschine in einwandfreiem Zustand verlassen.


  MELZER_Grafik_SmartProduct Verschaffen auch Sie sich Wettbewerbsvorteile und entscheiden sich für den weltweiten Marktführer bei RFID-Produktionsanlagen.

Verschiedene Maschinenvarianten stehen
zur Auswahl:


Mit bis zu 10.000 RFID-Etiketten/h ist die Produktionsanlage SL-100 das ideale Einstiegsmodell.
Höchste Flexibilität, geringste Investitionskosten und das patentierte Selektionssystem sichern Wettbewerbsvorteile für einen erfolgreichen Einstieg in die RFID-Etikettenfertigung.

Die mehrspurige Version SL-400 ist mit bis zu 40.000 RFID-Etiketten/h ideal, um große Volumen schnell und wirtschaftlich zu fertigen. Natürlich kann die SL-100 auch auf die mehrspurige Version SL-400 aufgerüstet werden. Beide Anlagen sind auch als Ticket-Version (ST-100/ST-400) erhältlich, das bedeutet für die Fertigung von RFID-Karten oder anderen, nicht selbstklebenden Produkten. Eine zusätzliche Füllbahn zwischen den beiden Substratbahnen ermöglicht die Kompensation des Chipmoduls. Die so gefertigten Produkte haben eine homogene Oberfläche und lassen sich in allen gängigen Verfahren nachträglich bedrucken oder personalisieren. 

Selbstverständlich ist auch die Kombination aus Etiketten- und Kartenversion (STL-100/STL-400) in ein- und mehrspuriger Ausführung erhältlich.



68_smart_products_popup
 
English



NEWS
Innovative Lösungen für die Kartenproduktion
 
Revolutionäre Inlay-Produktion
 
Neue RFID- Konvertier-Anlagen

SL-1
SL-600
 
Produktionslinien für Smart Luggage Tags

SL-100 LT
SL-400 LT
 
MESSEN
Labelexpo Europe 2017
25.09. - 28.09.2017

ICAO TRIP Symposium 2017
24.10. - 26.10.2017

Trustech
28.11. - 30.11.2017

mehr...